Heymann-Löwenstein

Was passiert, wenn eine Familie seit 1520 im gleichen Ort Weinbau betreibt? Business as usual? Eigentlich war und ist dabei die einzige Konstante immer die Veränderung. Das Weingut Heymann-Löwenstein wurde 1980 gegründet – in 13. Weinbaugeneration der Familie Löwenstein in Winningen, die Reinhard repräsentiert. Inzwischen haben er und Cornelia Heymann-Löwenstein an die 14. Generation übergeben:
Sarah Löwenstein verbindet mit den Eltern die ganzheitliche Sicht auf den Wein und das Terroir. „Dieses Konzept möchte ich um die Menschen, ihre Gemeinschaft und Beziehungen konsequent weiterdenken.“
Und so dreht es sich weiter, das Rad der Jahreszeiten, Jahrgänge und Generationen. Und die Weine sind der Spiegel all dessen: Sie zeigen den Charakter der Lagen, den der Zeit, wie auch den der Menschen dahinter – und bleiben genau damit unverkennbar Heymann-Löwenstein.

Bild- und Textmaterial © Heymann-Löwenstein

Region

Die älteste und zweifellos eine der berühmtesten Weinbaugebiete Deutschlands ist die Mosel. Sehr steil, mit dicht bepflanzten Weinbergen schlängelt sich die Region entlang dem gleichnamigen Fluss und ist zudem bildhaft schön. Hier regiert der Riesling, der König der Weißweine, welcher mehr als die Hälfte der insgesamt rund 10.000 Hektar Rebflächen belegt. Ein Drittel davon machen Steillagen aus. Eine davon - der Calmont - hält mit seiner 68 Grad Neigung den Weltrekord. Neben dem Riesling ist die Mosel auch ein Paradies für die Sorten Elbling, Müller-Thurgau, Weissburgunder und Spätburgunder.

Klima & Böden

Das Weinbaugebiet an der Mosel blickt aufgrund seiner idealen Anbaubedingungen auf eine jahrhundertlange Tradition zurück. Bereits die Römer erkannten die für den Weinanbau idealen Böden, wobei besonders die Weinberge auf Schieferböden erstklassige Qualitätsweine hervorbringen. Speziell für die spät reifende Rieslingtraube bietet der nährstoffreiche Schieferboden beste Voraussetzungen und spendet dem Wein eine deutliche mineralische Note, auch „Schiefernote“ genannt. Grund dafür ist, dass der mit Eisenmineralien angereicherte Schiefer seine Nähstoffe über die Wurzeln an die Rebe abgibt, welche in der Traube einlagert werden. Da die Wurzeln der Rieslingrebe besonders tief in den Boden eindringen, kann sich der Riesling ausgezeichnet mit Mineralien versorgen. Die regionalen Winzer können so einzigartige fruchtige Weine erzeugen, die dank ihrer mineralischen Säurekomponente, einen salzig-würzigen Charakter aufweisen. Der Schiefer speichert tagsüber die Sonnenwärme und gibt sie nachts langsam wieder ab, wodurch das Klima recht mild ist.

Wein

Steinterrassen in extremen Steillagen mit kargen Schieferböden bringen außergewöhnliche, feinsinnige, mineralische Rieslinge von internationalem Ansehen hervor.
„Welch großartige Leistung unserer Ahnen, hier in mühevoller Handarbeit Steine zu brechen, Mauern zu errichten und Terrassen anzulegen. Eine einzigartige Kulturlandschaft. Quasi als Medium sublimieren die Reben hier den steinigen Boden ins Glas und lassen das Urmeer geschmacklich lebendig werden.“
Das ist ein typischer Satz für den Mosel-Winzer Reinhard Löwenstein, um seine Weingärten und deren Terroir zu beschreiben. Löwenstein ist einer der profiliertesten Winzer des Landes, mit reichlich intellektuellem Unterbau nicht nur in Bezug auf Lagen, Terroir und Weinkultur, sondern auch in gesellschaftspolitischer Hinsicht. Er setzt sich – auch in seinen Büchern – sprachgewaltig für das Ursprüngliche und Natürliche im Weinbau sowie für eine hohe Weinkultur ein.

Produkte von Heymann-Löwenstein

Kostenlose Lieferung bis Ende August mit Gutscheincode FREE

Entdecken Sie unsere hochqualitativen Natural Wines

Kundenservice +43 1 412 01 15 Mo.-Fr. 9-17 Uhr

Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt!
Das Produkt wurde aus dem Warenkorb entfernt!