1771 von Philippe Clicquot gegründet, beginnt das Haus mit ein paar Weinbergen, aber großem Anspruch. Rund dreissig Jahre später übernimmt dessen Schwiegertochter, nun verwitwet, mit nur 27 Jahren die Leitung des Unternehmens, und wird über Nacht zu einer der ersten Geschäftsfrauen der Moderne. Bald darauf führt sie den ersten aufgezeichneten Vintage-Champagner in der Region ein und exportiert bereits 1814 Tausende von Flaschen nach Russland. Die grossartige Erfindung des Rütteltisches macht sie endgültig zu “La Grande Dame” der Champagne. Sie überrascht weiterhin mit ihren Innovationen, indem sie unter anderem den ersten “Rosé d’assemblage” entwickelt. Sie ist es auch, die die Weine in der ungewöhnlichen und kräftigen Farbe Gelb etikettieren lässt – eine Tatsache, die Veuve Cliqcuot bis heute von allen Champagner Produzenten abheben lässt.
1986 feiert das Haus sein 200-jähriges Bestehen mit der Einführung der Vintage Cuvée La Grande Dame und gründet den Business Woman Award als Hommage an den Unternehmergeist von Madame Clicquot. Seit 2004 gehört die Maison zu der LVMH Handelsgruppe.